Valentin Müller - Design Agency Logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Leistungsgegenstand

2.1. Valentin Müller erbringt Designleistungen auf Basis der individuellen Vereinbarungen mit dem Kunden. Diese Leistungen umfassen unter anderem die Gestaltung von Grafiken, Logos, Webdesigns und anderen visuellen Elementen.

2.2. Der Kunde verpflichtet sich, alle für die Erbringung der Leistungen erforderlichen Informationen und Materialien zeitnah und vollständig bereitzustellen.


Vergütung und Zahlungsbedingungen

3.1. Die Vergütung für die Designleistungen richtet sich nach den individuellen Vereinbarungen zwischen Valentin Müller und dem Kunden.

3.2. Sofern nicht anders vereinbart, beträgt die Anzahlung für die Designleistungen 30% des vereinbarten Honorars und ist innerhalb von 7 Tagen nach Vertragsabschluss fällig.

3.3. Die Zahlung der Anzahlung sowie der restlichen Vergütung erfolgt vorbehaltlich abweichender Vereinbarungen per Überweisung auf das von Valentin Müller angegebene Bankkonto.

3.4. Jegliche Zeitspannen und Projektphasen beginnen erst nach Eingang der Anzahlung und gelten ab diesem Zeitpunkt.


Urheber- und Nutzungsrechte

4.1. Bis zum vollständigen Zahlungseingang verbleiben sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte an den von Valentin Müller erstellten Designleistungen bei Valentin Müller.

4.2. Nach vollständigem Zahlungseingang erwirbt der Kunde die Nutzungsrechte an den vereinbarten Designleistungen. Diese Nutzungsrechte werden dem Kunden in dem Umfang übertragen, wie es vertraglich vereinbart wurde.


Bereitstellung von Daten

5.1. Der Kunde verpflichtet sich, alle vereinbarten Daten wie Texte und Bilder innerhalb von 7 Tagen nach Vertragsabschluss bereitzustellen.

5.2. Die Zeit bis zur Bereitstellung der Daten durch den Kunden wird nicht zur Projektzeitspanne gezählt.


Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll eine wirksame oder durchführbare Regelung treten, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahekommt.